Unsere Marke wird hörbar

Wir haben der Marke Barmenia auf vielen Ebenen in den vergangenen Jahren ein neues Gesicht gegeben:

  • Ein neues Markenversprechen.
  • Ein neuer Claim.
  • Ein starkes, wiedererkennbares Design.

Doch eine wichtige Markendimension fehlte bislang noch: Wie hört sich die Marke Barmenia eigentlich an?

Warum ist das wichtig?

Eine Tonmarke ...

  • unterstützt den Kernwert "Menschlich".
  • emotionalisiert die Marke: Die Power von Sound kennt jeder: Songs können uns zu wichtigen Momenten in unserem Leben zurückbringen (z. B. Songs aus unserer Jugend). Auch Markenbotschaften lassen sich durch eine musikalische Untermalung gezielt mit einer gewünschten emotionalen Wirkung kommunizieren. Ein Brandsong schafft eine emotionale Verbindung zur Marke.
  • stärkt die Marke Barmenia als Ganzes: ein "multisensorisches Markenerlebnis" ist im Zeitalter der Reizüberflutung wichtiger denn je - Wegsehen ist einfacher als Weghören.
  • erhöht die Merkfähigkeit. Durch einen konsequenten Einsatz akustischer Elemente, prägt sich die Marke "ungesehen" ins Unterbewusstsein der Rezipienten. Die Kombination aus visuellen und auditiven Markenelementen schafft eine erhöhte Merkfähigkeit.
  • komplettiert den Marketing-Mix: So können wir neue, rein auditive Kanäle wie z. B. Werbung auf Spotify oder im Radio schalten.
  • sorgt für ein holistisches Markenerlebnis über alle Touchpoints. Sound war der Baustein, der noch fehlte um eine einheitliche Markenhandschrift zu erzielen.

Was gehört zu einer Tonmarke?

Ein Jingle allein ist keine Tonmarke, genauso wie ein Logo allein kein Corporate Design ist. Es gehört viel mehr dazu:

Die Corporate Sound Welt, die auf unserem Markenmodell basiert.

State of the Art ist eine ganzheitliche Corporate Sound Architektur, bestehend aus einem Brand Song als Basis und daraus abgeleitetem Soundlogo, Audio Claim und Jingle. Eine eigene Markenstimme rundet das Gesamtkonzept dabei ab und sorgt für hohe Wiedererkennungseffekte.

Wie übertragt man "Einfach. Menschlich." auf die Ohren?

Artwork des Barmenia-Songs
Das Artwork des Songs ist entsprechend zeitgenössisch und popkulturell gehalten mit einen Barmenia Design Touch - die Kenner der Marke erkennen das Cyan.

Was wir brauchen ist also ein Sound auf dem eine ganze Soundwelt enstehen kann. Songs gibt es viele, aber wir wollten mehr: Wir brauchen eine Komposition, die 100 % zur Barmenia passt und auf die Bedürfnisse der Marke eingeht. Einen einzigartigen Sound, der unverkennbar mit der Marke verbunden ist. Unser "Cyan fürs Ohr" soll kein Werbesong für die Barmenia sein, sondern ein Markensong über das Markengefühl, das wir auslösen wollen. Denn nur so finden wir den Weg in die Ohren und Herzen der Menschen. Emotionen statt Werbebotschaft. Unser Brand Song soll nicht nur für Barmenianer*innen oder Kund*innen sein, sondern für Alle.

Kriterien für die Komposition

  • Die Melodie soll einfach und merkfähig sein.
  • Kein übertriebener Pathos, sondern einfach und menschlich im Text und in der Instrumentierung.
  • Der Song soll motivierend und ermutigend sein und eine mitreißende Stimmung verbreiten.
  • "Menschliche" Instrumente. Von Menschen für Menschen eingespielt. Drums, Bass, Gitarre, Klavier...
  • Der Song sollte "Mainstream" sein, da die Barmenia eine breite Bevölkerungsgruppe anspricht.
  • Wir möchten einen deutschen Liedtext, denn: Die Barmenia ist ein in Wuppertal verwurzeltes, mittelständisches Unternehmen. Die Landessprache zu nutzen, zahlt auf das Markenelement "einfach" (i. S. v. verständlich) ein.
  • Kein Song, der Trends folgt, da er Jahrzehnte funktionieren muss.

Blick hinter die Kulissen
Key Facts zur Soundentwicklung

  • Geschrieben wurde das Demo in ca. 3 Tagen.
  • Beteiligt am Writing waren Andre Sudradjat und Aleksander Rynkowski. Beide haben über 150 Werbespots komponiert (darunter Audi, BMW, Nivea, Mercedes, Henkel) und waren an diversen Soundlogoentwicklungen (z. B. Hornbach und Nivea Men) beteiligt.
  • Während des Writings wurde schon an der Soundwelt gearbeitet, so dass es einen flüssigen Übergang gab.
  • Das Soundlogo war eines der ersten Elemente, das auf die Gitarren Akkorde gespielt worden ist.
  • Dauer im Studio zum Einspielen des Songs: ca. 8 Stunden
  • Danach wurde noch ca. 2 Wochen an der finalen Version gearbeitet und gemischt, bevor sie dann zum Mastering ging.
  • Bis auf Gesang und Drums wurden alle Instrumente von Andre und Aleksander eingespielt.
  • Sänger Ziya

    • 2013: Doppel-Platin & Gold in Schweden und Dänemark für die Single "Faith" von Blasterjaxx
    • 2014: Opening Act für Big Sean
    • 2015: Background Gesang für Cro MTV Unplugged
  • Drummer Reiner "Kallas" Hubert

    • Der Most Recorded Drummer der deutschen Popmusikszene
    • Drummer von Mark Forster
  • Das finale Soundlogo besteht aus 6 Tönen und befindet sich in der Tonart E-Moll.
  • Es wurden rund 60 Namen gebrainstormt, bis der richtige Bandname dabei war. Am Ende wurde es blue Scape (in Anlehnung an die Barmenia-Farbe Cyan).

Einblick in das Studio

Drummer Kallas (Drummer von Mark Forster)

Sänger Ziya (Background-Sänger von Cro)

Wie ist die Stimmfarbe der Barmenia?

Unsere Markenstimme soll den Claim "Einfach. Menschlich." zum Leben erwecken. Sie soll so klingen, wie man sich die Barmenia vorstellt: nahbar, vertrauensvoll und sympathisch. Frauen werden nach wie vor mehr Eigenschaften wie Einfühlungsvermögen und soziale Kompetenz zugeschrieben. Wir lernten, dass tiefe Stimmen besser in Erinnerung bleiben. Unser Wettbewerb setzt auf Männer und wir müssen uns differenzieren. Aus diesem Grund fiel unsere Wahl auf eine Frau. Unsere Markenstimme stammt von einer professionellen Sprecherin.

Wo wird die Tonmarke überall hörbar sein?

Die Soundwelt muss analog zu unserem Corporate Design über alle Kanäle und Anwendungen konsistent und konsequent eingesetzt werden, um ihre Wirkung zu entfalten - nach innen und außen.

Bitte beachten Sie hierzu unseren aktualisierten Styleguide (Nutzer: markenhandbuch@barmenia.de / Passwort: Barmenia).

Beispielhafte Anwendungsfelder:

  • Am Telefon in der Warteschleife
  • Verschiedene Veranstaltungen - on- und offline
  • Schulungen
  • Kampagnen (z. B. die aktuelle Kampagne zur Existenzabsicherung )
  • Videos aller Art - ein neuer Bewegtbild Master findet sich im Styleguide (Nutzer: markenhandbuch@barmenia.de / Passwort: Barmenia)
  • Social Media - z. B. über die Instagram Story Funktion (einfach im Spotify-Plugin nach dem Song suchen)
  • Inside Insurance Podcast

Brand Song bei Streaming-Diensten

Möchten Sie unseren Brand Song in Ihre Lieblingsplaylist aufneh­men? Egal ob im Homeoffice oder in der Barmenia-Agentur, hier finden Sie die richtigen Links:

Spotify

YouTube

Amazon

Deezer

Persönlich beraten lassen

Damit wir Sie optimal beraten können, haben Sie für Rückfragen folgende Optionen:

Kundenbetreuung
0202 438-2906
Berater vor Ort
Berater finden